Zurück zum Ursprung: Naturkosmetik und die Seife

Aktuelles vom: Dienstag - 24 April 2018

Seifen, Cremes, Liköre… wir entdecken alte Rezepturen neu!

Naturkosmetik ist schon lange eine Thema im täglichen Leben vieler Menschen. Ich habe mich gefragt, wie es wäre, für meine tägliche Hygiene wieder Naturseife zu benutzen. Also habe ich angefangen zu forschen. Im Drogeriemarkt gab es eine Vielfalt an Seifen im Stück.

Also machte ich mich daran, die Stücke auf ihre Bestandteile zu untersuchen. Ich habe jedoch festgestellet, dass die meisten Seifen aus fertigen neutralen Seifen gefertigt werden. Hinzugefügt werden lediglich Duft, Farbe und noch ein paar Sachen, die für  meine begriffe nicht mehr viel mit Natur zu tun haben.

Daraufhin fing ich an, mich mit dem Thema zu beschäftigen. Und ich fing an, Seife zu sieden. Ein tolles Hobby, dem mittlerweile Tausende (meinstens Frauen) nachgehen. Mein Beruf als Apothekerin lässt aber auch eine gewerbliche Fertigung zu. Nachdem ich mich mit Gesetzen, Vorgaben, Ämtern und Behörden auseinandergesetzt habe (hat ca. 6 Monate gedauert), fing ich endlich an.

Ich halte meine Seifen möglichst neutral, versetze sie mit zertifizierten Ölen, Fetten und Wachsen, benutze nur wenig bis gar keinen Duft und färbe sie entweder mit Tonerden, Kräuterauszügen oder zugelassenen Pigmenten. Das Hautgefühl ist sehr gut,  die Haut fühlt sich gut gereinigt und gepflegt. Ich werde bei Naturseife bleiben. Und ausprobieren lohnt sich!!!

Sie erfahren mehr auf meiner Instagram-Seite: @die_siederin

Tel: 040/7226876 · Fax 040/65045580 · Mail: info@fuerstbismarckapo.de